Aktuelles  

   

Aktuelles rund um Ziegelhausen und Heidelberg

 

 
Infos zum Coronavirus:

Die aktuellen Entwicklungen (Neueste Infos, Telefonnummern, Verordnungen und vieles mehr) können Sie
unter folgendem Link: https://www.heidelberg.de/1430273 einsehen.


 
Auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes von Sabine Bischoff steht eine ASPILOS-Teststation.
 
Adresse:
Teststation Ziegelhausen (beim EDEKA-Markt)
In der Neckarhelle 1-3, 69118 Heidelberg, 69118 Heidelberg
 
Die Öffnungszeiten sind:
- Mo - Fr. 8:00 - 13:00 und 14:00 - 19:00
- Sa und So 8:00 - 13:00
 
Terminbuchung können Sie online beim Betreiber der Station vornehmen.
 
Laut Aussage des Betreibers können sie aber auch ohne Termin an die Station kommen.
 
 
Weitere Teststation in Ziegelhausen:
Steffi's Klause (In der Neckarhelle 130/1, 69118 Heidelberg)
Öffnungszeiten:
Mo-So 10 - 22 Uhr, ohne Termin
 

 
Sept. 2022 
30 Jahre Seniorenzentrum Ziegelhausen / Schlierbach
Friedenstaube
 

 
 
Veranstaltungshinweis des Vereins Friedenstaube Heidelberg e. V.
Friedenstaube
 

 
 
Der ADAC informiert: Frühzeitig üben - Tipps für einen sicheren Schulweg
 
Eigenständig zur Schule laufen fördert unabhängige Mobilität und Eigenständigkeit der Kinder | ADAC Experte gibt Tipps | Kostenloser Schulwegratgeber in den ADAC Geschäftsstellen | ADAC Stiftung bietet kostenloses Programm für Schulen und Kindergärten
 
ADAC STSA 4 Schulweg (1)
 
Nordbaden. In wenigen Tagen ist Schulanfang. Für tausende Kinder beginnt damit ein großes Abenteuer. Neben Lesen und Schreiben lernen steht den ABC-Schützen nun auch die Entwicklung zu selbstständigen Verkehrsteilnehmern bevor. Damit Kinder den Schulweg eigenständig meistern können und gleichzeitig Risikobewusstsein und Verständnis für den Straßenverkehr entwickeln ist es laut ADAC Nordbaden wichtig, die Jüngsten früh und altersgerecht an den Straßenverkehr heranzuführen. Der Club gibt Eltern Tipps, wie das gelingt und warnt vor den sogenannten Elterntaxis.
 
Die häufigsten Fehler
Laut ADAC sind die häufigsten Fehler von Kindern im Straßenverkehr die plötzliche Überquerung einer Straße oder die Querung bei Sichthindernis. Aber auch wenn die Jüngsten alles richtig machen, kann es durch ein Fehlverhalten von anderen Verkehrsteilnehmern brenzlig werden. Thomas Hätty, Leiter Verkehr und Technik beim ADAC Nordbaden, rät: „Eltern sollten ihren Kindern daher schon früh die wichtigsten Verkehrszeichen und Verhaltensregeln spielerisch erklären, unbedingt auf eine gut sichtbare Kleidung achten und genug Zeit für das Üben des Schulwegs einplanen.“ Dazu gehört laut ADAC Experte unter anderem Gefahrenstellen wie Kreuzungen oder Straßenüberquerungen ausführlich mit den Kindern zu besprechen. Auch müssen sie verstehen, dass Auto- oder Fahrradfahrer womöglich Fehler machen und sie deshalb an Ampeln oder Überwegen so lange warten, bis die anderen Verkehrsteilnehmer auch wirklich anhalten.
 
Ein sicherer Schulweg
Auf einem sicheren Schulweg muss das Kind die Straße im Idealfall nur so selten wie möglich überqueren. Ampeln, Zebrastreifen, Unterführungen oder ähnliches sind am sichersten. „Auch breite Gehwege und ein möglichst geringes Verkehrsaufkommen zeichnen einen sicheren Schulweg aus“, so Hätty. Die meisten Schulen haben eigene Schulwegpläne, auf denen die Gefahrenstellen im Umkreis vermerkt sind. Es gilt: der kürzeste Weg ist nicht immer der Sicherste. Wenn der Schulweg verhältnismäßig weit ist, können Eltern mit ihren Kindern einen markanten Punkt als Anlaufstelle für den Notfall festlegen. Vielleicht findet sich in einer Bäckerei oder Apotheke eine freundliche Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter, an die oder den sich das Kind wenden kann, sollte es einmal in Not sein.
 
Wenn ein sicherer Schulweg gefunden wurde, geht das Üben los. Gemeinsam mit dem Kind sollten Eltern den Weg mehrfach ablaufen – ohne Zeitdruck. „Wichtig ist, dass das Üben unter realen Bedingungen stattfindet. Also zur selben Uhrzeit, an der das Kind später auch zur Schule laufen muss oder auch bei schlechteren Wetterverhältnissen“, so der Verkehrsexperte. Der Weg kann im weiteren Übungsverlauf auch gemeinsam mit einem gleichaltrigen Freund oder einer Freundin abgelaufen werden, die Eltern folgen in gewissem Abstand und können dann entsprechendes Feedback geben. So kommt auch der Spaß dabei nicht zu kurz.
 
Elterntaxis
Der ADAC rät Eltern davon ab, ihre Kinder jeden Morgen direkt vor den Schuleingang zu fahren. Das morgendliche Verkehrschaos führt zu verstopften Straßen, riskanten Wendemanövern, sowie Halten in Verbotszonen, an Bushaltestellen oder in zweiter Reihe. Thomas Hätty warnt: „Die Kinder, die mit dem Auto gebracht werden, geraten dann leicht in Gefahr durch das Aussteigen zur Straße hin oder das Überqueren der Straße hinter Fahrzeugen.“ Wenn es nicht anders geht, sollten Eltern einfach etwas weiter weg parken, beispielsweise an einer eingerichteten Elternhaltestelle und dem Nachwuchs zumindest einen kurzen Schulweg zu Fuß und damit etwas Selbständigkeit ermöglichen. Der ADAC Nordbaden steht als Berater und Partner für die Einrichtung solcher Elternhaltestellen zur Verfügung.
 
Spielerische Verkehrserziehung
Victoria Schielenski, Moderatorin für Verkehrserziehungsprogramme beim ADAC Nordbaden, führt im Auftrag der ADAC Stiftung an nordbadischen Vor- und Grundschulen kostenlos das Programm „Aufgepasst mit ADACUS“ durch, das Kinder zwischen 5 und 7 Jahren unter anderem die Ampel, Zebrastreifen oder auch das richtige Queren einer Straße spielerisch erklärt. Die Verkehrs-Experten des ADAC Nordbaden stehen telefonisch unter 0721 810 49 11 für Fragen zur Verfügung.
 
Alle Informationen gibt es zum Nachlesen im ADAC Schulwegratgeber, der kostenlos in allen nordbadischen ADAC Geschäftsstellen und Reisebüros abgeholt werden kann.
 
Zahlreiche Multimedia-Inhalte der ADAC Stiftung, wie lehrreiche Online-Games und Videos für Kinder, Informationen zum Thema Elterntaxi, nützliche Checklisten und Begleitmaterial zum sicheren Schulweg finden Lehrer und Eltern darüber hinaus online unter www.verkehrshelden.com.
 
 


Juli 2022
Ziegelhäuser Bleelumbe Kerwe 2022
 


Juni 2022:
Feiertag Fronleichnam: Müllabfuhr verschiebt sich
/ via Stadt Heidelberg /
 
Aufgrund des Feiertags Fronleichnam am Donnerstag, 16. Juni 2022, verschiebt sich die Müllabfuhr am Donnerstag und Freitag in der 24. Kalenderwoche um einen Tag.
Die Änderung betrifft immer alle Abfallgruppen (Restmüll, Bioabfall, Gelbe Säcke / Gelbe Tonnen, Papier, Bündelsammlung, Speisereste, Glas und Abfälle zur Verwertung).
  • Die Donnerstagsabholung vom 16. Juni findet am Freitag, 17. Juni,
  • die Freitagsabholung vom 17. Juni findet am Samstag, 18. Juni 2022, statt.

nach oben 
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Ziegelhäuser Brücke: Gemeinderat beschließt weitere Sicherungsmaßnahmen
Arbeiten beginnen im September / Eingeschränkte Nutzung für weitere acht Jahre möglich
 
Die Ziegelhäuser Brücke erhält weitere Sicherungsmaßnahmen. Damit soll die Brücke für weitere acht Jahre eingeschränkt genutzt und die Zeitspanne bis zur Eröffnung des Neubaus abgedeckt werden. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 2. Juni 2022 einstimmig beschlossen. Um die Brücke weiter abzusichern, werden insbesondere auf der Brückenunterseite einige Quer- und Längsträger im Bereich der Brahmsstraße mit einer Spritzbetonschale beidseitig verstärkt. Zur Verstärkung der Querrippen werden einzelne Rippenzwischenräume ausbetoniert. Betonelemente an verschiedenen Teilen der Brücke werden, soweit wie möglich, instandgesetzt. Das Geländer mit integrierten Lichtmasten wird in Teilen erneut und die Wendeltreppe hin zur Ziegelhäuser Brahmsstraße bekommt eine Unterstützungskonstruktion. Als Vorsichtsmaßnahme werden Sicherheitsnetze angebracht, die kleine Betonteile auffangen, die sich bei fortschreitender Nutzungsdauer eventuell lösen könnten. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 1,3 Millionen Euro.
 
Die Abwicklung erfolgt in drei Bauabschnitten: Während der Arbeiten ist im ersten Bauabschnitt der östliche Gehweg gesperrt. Fußgängerinnen und Fußgänger können die Brücke auf dem Gehweg der anderen Straßenseite passieren. Im Anschluss muss die Brücke für den Durchgangsverkehr für etwa zwei Wochen komplett gesperrt werden, voraussichtlich ab Mitte Oktober 2022. Der Busverkehr wird in dieser Zeit ebenfalls umgeleitet. Abschließend erfolgt eine Sperrung des Gehwegs auf der Westseite. Die Arbeiten beginnen am 5. September 2022 und werden voraussichtlich Mitte November 2022 abgeschlossen.
 
Europaweite Ausschreibung der Generalplanung kann starten
Einstimmig beschlossen hat der Gemeinderat auch die europaweite Ausschreibung des Vergabeverfahrens der Generalplanungsleistungen für die neue Brücke sowie die anschließende Beauftragung eines Planungsbüros. Das Kostenvolumen für das Vergabeverfahren sowie die Vorplanung von Abbruch, Neubau und Verkehrsführung umfassen 1,2 Millionen Euro.
 
Das Vergabeverfahren erfolgt in zwei Stufen. In der ersten Stufe werden bei einem Teilnahmewettbewerb geeignete Büros ausgewählt. Dazu wurden Ausschluss- und Auswahlkriterien erstellt, auf deren Grundlage eine Wertung der Bewerbungen möglich ist. In der zweiten Stufe werden die bestplatzierten Bewerber zu einer Präsentation eingeladen. Mittels Zuschlagskriterien wird eine Rangfolge der Bewerbungen erstellt und schließlich ein Planungsbüro beauftragt. Die politischen Gremien der Stadt sowie die Öffentlichkeit werden über Zwischenergebnisse informiert und die Gremien erhalten relevante Schritte zur Entscheidung vorgelegt.
 
Die weiteren Schritte: Vorentwurf für Neubau soll 2023 vorgestellt werden
Das Nahziel ist die Erarbeitung eines Abbruchkonzepts. Der Vorentwurf für den Neubau soll möglichst noch 2023 vorgestellt werden. Im Anschluss wird mit Beendigung der Entwurfsphase voraussichtlich ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Dessen Dauer und der Baubeginn können aktuell nicht abgeschätzt werden. Ziel ist es, die Planungen für den Neubau bis spätestens 2028 abzuschließen, damit im Anschluss mit dem Bau begonnen werden kann.
 
Kontakt bei Fragen
Bei Fragen von Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere Anwohnenden, steht die Stadt als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Diese können sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.
 

 
Mai 2022:
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Feiertage im Mai und Juni 2022: Müllabfuhr verschiebt sich
 
Aufgrund der Feiertage im Mai und Juni 2022 verschieben sich einige Termine der Müllabfuhr. Die Änderung betrifft immer alle Abfallgruppen (Restmüll, Bioabfall, Gelbe Säcke / Gelbe Tonnen, Papier, Bündelsammlung, Speisereste, Glas und Abfälle zur Verwertung).
 
Christi Himmelfahrt
Aufgrund des Feiertages Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 26. Mai 2022, verschiebt sich die Donnerstags- und Freitagsabholung in dieser Woche jeweils um einen Tag.
  • Die Donnerstagsabholung vom 26. Mai erfolgt am Freitag, 27. Mai,
  • die Freitagsabholung vom 27. Mai erfolgt am Samstag, 28. Mai 2022.
 
Pfingstmontag
An Pfingstmontag, 6. Juni 2022, entfällt die Müllabfuhr. Dadurch erfolgt die Müllabholung in der gesamten Woche (23. Kalenderwoche) einen Tag später als üblich.
Es verschiebt sich die Abholung
  • von Montag, 6. Juni, auf Dienstag, 7. Juni,
  • von Dienstag, 7. Juni, auf Mittwoch, 8. Juni,
  • von Mittwoch, 8. Juni, auf Donnerstag, 9. Juni,
  • von Donnerstag, 9. Juni, auf Freitag, 10. Juni,
  • von Freitag, 10. Juni, auf Samstag, 11. Juni 2022.
 
Fronleichnam
Aufgrund des Feiertags Fronleichnam am Donnerstag, 16. Juni 2022, verschiebt sich die Müllabfuhr am Donnerstag und Freitag in der 24. Kalenderwoche um einen Tag.
  • Die Donnerstagsabholung vom 16. Juni findet am Freitag, 17. Juni,
  • die Freitagsabholung vom 17. Juni findet am Samstag, 18. Juni 2022, statt.

nach oben 
 
Bei der Jahreshauptversammlung (JHV) am 13. Mai 2022 im Waldhorn wurde die Vorstandschaft vom Stadtteilverein Ziegelhausen und Peterstal e.V. neu gewählt:
 
v.l.n.r.: Bianca Staffen (Schriftführerin); Anneliese Huber (Schatzmeisterin); Joe Schwarz (Stadtteilentwicklung); Thomas Jung (1. Vorsitzender); Sabine Bischoff (Archiv); Adrian Rehberger (2. Vorsitzender); Pascal Kapp (Kultur)
 

 
 
Vorankündigung
Ziegelhäuser Bleelumbe Kerwe 22. + 23. Juli 2022
 
 
Wenn Sie die teilnehmenden Vereine unterstützen möchten, bitte über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns melden!
 

 
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Parkanlage in Ziegelhausen heißt künftig „Frieda- und Mathias-Müller-Park“
Gedenken an „Stille Helfer“ aus Ziegelhausen
 
Die Kleinparkanlage in der Ortsmitte Ziegelhausens nördlich des früheren „Ebert-Platzes“ soll in Gedenken an das Ziegelhäuser Ehepaar Frieda und Mathias Müller künftig „Frieda-und-Mathias-Müller-Park“ heißen. Dies beschloss der Gemeinderat am 5. Mai 2022 einstimmig. Das Ehepaar Müller versteckte während der NS-Herrschaft die jüdische Familie Herzberg aus Mannheim und rettete sie somit vor der Deportation in das Konzentrationslager.
 
Zudem wird eine Informationsstätte über die Namensgeber des Parks - Frieda und Mathias Müller - geschaffen. Dabei soll auch geprüft werden, ob dort weiterer Opfer des Nationalsozialismus und „Stiller Helfer“ gegen die NS-Herrschaft aus Ziegelhausen gedacht werden kann.
 


 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Ziegelhausen: Straße „In der Neckarhelle“ wird umfassend saniert
 
Die hochfrequentierte Straße „In der Neckarhelle“ im Stadtteil Ziegelhausen ist eine wichtige Radachse und Bustrasse und baulich in schlechtem Zustand. Nun soll diese umfassend saniert werden. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 5. Mai 2022 beschlossen. Risse in der Fahrbahn, Aufbrüche und Verformungen haben sich durch das Eindringen von Wasser und der systematischen Überlastung der unterdimensionierten Konstruktion gebildet. Eine kontinuierliche Verschlechterung ist absehbar. Die Verwaltung plant daher den grundhaften Ausbau der Straße „In der Neckarhelle“ inklusive neuer Gehwege und Schaffung barrierefreier Bushaltestellen. Auch der Kanal soll dabei erneuert werden. Bei der Grundsanierung der Straße wird auch die gleichzeitige Verlegung von Glasfaserleitungen, die Erneuerung bestehender Versorgungsleitungen und Hausanschlüsse sowie deren Verlegung geprüft.
 
Deckensanierung nicht möglich
Eine reine Deckensanierung wäre aus Kosten- und Ressourcengründen lediglich ein Provisorium mit Kosten in Höhe von 600.000 Euro. Eine umfassende Sanierung ist unausweichlich.
 
Wichtig ist die Zeitschiene, da die Straße während der Sanierung der Ziegelhäuser Brücke als Ausweichfahrbahn zwingend zur Verfügung stehen muss. Die voraussichtliche Bauzeit soll im ersten Quartal 2025 bis zum vierten Quartal 2026 liegen. Die Planungen zum Vorentwurf liegen nun beim Amt für Verkehrsmanagement.
 


 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Öffentliche Glascontainer: Leerung verzögert sich
 
Im gesamten Heidelberger Stadtgebiet kommt es bei der Altglassammlung derzeit leider zu Verzögerungen. Das Unternehmen Remondis Recycling GmbH & Co. KG, das im Auftrag der Dualen Systeme Deutschland die öffentlichen Glascontainer leert, hat technische Probleme mit seinen Fahrzeugen sowie personelle Engpässe. Remondis ist bemüht, die Sammlung schnellstmöglich wieder reibungslos fortzuführen und bittet um Verständnis für etwaige Verzögerungen. Ein Ersatzfahrzeug mit geringerer Sammelleistung konnte bereits eingesetzt werden. Der Regiebetrieb Reinigung der städtischen Abfallwirtschaft und Stadtreinigung unterstützt bei der Entfernung des Altglases, das sich an vielen Stellen bereits rund um die Container angesammelt hat.
 
Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, wenn möglich ihr Altglas im Falle von überfüllten Containern noch einmal mitzunehmen und zu einem späteren Zeitpunkt zu entsorgen. Das Abstellen von Behältnissen vor und auf den Containern ist nicht gestattet. Neben dem Aspekt der Umweltverschmutzung ist es für die Fahrer der Sammelfahrzeuge ein zusätzlicher zeitlicher und organisatorischer Aufwand, das Altglas separat aufzusammeln. Auch kann es zu einer Gefährdung durch Scherben kommen.
 

 
April 2022:
MSC Ziegelhausen Grillfest 1. Mai Kreuzgrund
 

nach oben 

Lust auf ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport?
 
Die TSG 1882 Ziegelhausen e.V. ist ein Sportverein mit mehr als 1000 Mitgliedern (davon ca. 450 unter 18 Jahre), in dem Jugendarbeit im Basketball, Capoeira, Handball, Kinderturnen, Kindertanz, Tischtennis und Volleyball betrieben wird.
 
Vom 01. September 2022 bis 31. August 2023 bieten die TSG einem sportbegeisterten und engagierten jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr („FSJ“) im Sport zu absolvieren.
Das FSJ im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Dabei stehen der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie Berufs- und Engagementorientierung im Mittelpunkt.
 
 

 
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
 
Geänderte Müllabfuhr an Ostern 2022
 
Wegen der Osterfeiertage 2022 verschieben sich die Abholtermine der Müllabfuhr. Die Verschiebung betrifft immer alle Abfallarten (Restmüll, Bioabfall, Papier, Gelbe Säcke/Gelbe Tonnen, Bündelsammlung Papier sowie die Glas- und Speiserestebehälter bei den Gaststätten).
Aufgrund der Feiertage Karfreitag (15. April 2022) und Ostermontag (18. April 2022) verschieben sich ab Freitag, 15., bis Samstag, 30. April 2022, die Abholtermine der Heidelberger Müllabfuhr.
 
Die Leerung verschiebt sich
 
  • von Freitag, 15. April, auf Dienstag, 19. April,
  • von Montag, 18. April, auf Mittwoch, 20. April,
  • von Dienstag, 19. April, auf Donnerstag, 21. April,
  • von Mittwoch, 20. April, auf Freitag, 22. April,
  • von Donnerstag, 21. April, auf Samstag, 23. April,
  • von Freitag, 22. April, auf Montag, 25. April,
 
  • von Montag, 25. April, auf Dienstag, 26. April,
  • von Dienstag, 26. April, auf Mittwoch, 27. April,
  • von Mittwoch, 27. April, auf Donnerstag, 28. April,
  • von Donnerstag, 28. April, auf Freitag, 29. April,
  • von Freitag, 29. April, auf Samstag, 30. April 2022.
 
Öffnungszeiten der städtischen Recyclinghöfe über die Osterfeiertage
 
Wegen der Osterfeiertage sind alle städtischen Recyclinghöfe am Karsamstag, 16. April 2022, geschlossen. Ab Dienstag, 19. April, sind die Höfe zu den regulären Öffnungszeiten wieder erreichbar.
 

 
 
 Die Vier vunn da Schdoobach ist ein Lebenserinnerungsbüchlein von vier Klassenkameraden des Jahrgangs 1936/37, die in der Schdoobach, einem Ortsbereich Ziegelhausens leben und Rückschau auf fünfundachtzig Jahre halten. Zudem sind sie bestrebt, ihre Erinnerungen vor dem Vergessen zu bewahren. Ihre Beiträge bilden einen Teil der Ortsgeschichte. Sie bereichern dieselbe nicht nur, sondern stärken zugleich die Heimatverbundenheit und das Gefühl der Zugehörigkeit. Ein Kenner meinte, dass sie ein Anker in der immer schnelleren und weltumspannenderen Zeit sind.
Von vornherein bestand die Absicht, die Jüngeren und die Neubürger an den Erinnerungen teilnehmen zu lassen.
Es gehört schon Mut dazu, Persönliches offen zu legen und unter dem heutigen Blickwinkel zu sehen.
Dafür gehört den Autoren Dank und Respekt.
Preis: 10,00 Euro
Zu erwerben bei:
EDEKA Ziegelhausen
Buchmarkt Ziegehausen
Bäckerei Rühle in der Schdoobach
Seniorenzentrum
 

 
März
2022:
 An die Mitglieder des Bezirksbeirates Ziegelhausen
Öffentliche Bekanntmachung der Einladung zur Hybrid-Sitzung des Bezirksbeirates Ziegelhausen am Donnerstag, 24.03.2022, um 18:00 Uhr
 
Bürgerinnen und Bürger/ Presse: Rathaus, Neuer Sitzungssaal, Zimmer 0.06, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg.
Heidelberg, den 10. März 2022
gezeichnet
Prof. Dr. Eckart Würzner
 
Hinweis:
Diese Sitzung findet aus Pandemiegründen als Hybridsitzung statt.
Die Teilnahme von Pressevertreter/-innen sowie einer begrenzten Anzahl an Bürger/-innen im Sitzungssaal ist möglich.
Wir bitten um Beachtung der Abstands- und Hygienemaßnahmen sowie der Maskenpflicht (FFP2-Masken). Während der Sitzung ist die Maske dauerhaft zu tragen.
 
Tagesordnung
 
Öffentliche Sitzung
 
1 Fragestunde
 
2 Umbenennung von Teilen einer Parkanlage in Ziegelhausen
Antrag 0019/2022/AN Antragsteller: B'90/Grüne Antragsdatum: 13.01.2022
 
2.1 Umbenennung von Teilen einer Parkanlage in Ziegelhausen
Beschlussvorlage 0092/2022/BV
 
3 Erneuerung der Straße "In der Neckarhelle" - Hier: Sachstand sowie Planungsauftrag an die Verwaltung
Beschlussvorlage 0091/2022/BV
 
4 Ersatzneubau Ziegelhäuser Brücke: Information zum Verfahren
Informationsvorlage 0049/2022/IV
 
5 Lückenschluss im Rad- und Fußverkehr zwischen Ziegelhausen und Neuenheim
Antrag 0073/2020/AN Antragsteller: B'90/Grüne Antragsdatum: 14.07.2020
 
5.1 Lückenschluss im Rad- und Fußverkehr zwischen Ziegelhausen und Neuenheim
Informationsvorlage 0056/2022/IV
 
6 Antrag auf Einrichtung einer Liegewiese an der Adlerüberfahrt in Ziegelhausen
Antrag 0092/2020/AN Antragsteller: CDU Antragsdatum: 24.09.2020
 
6.1 Errichtung einer Liegewiese an der Adlerüberfahrt in Ziegelhausen [ersetzt Drucksache 0254/2020/IV]
Informationsvorlage 0053/2022/IV
 
7 Schwarzwild in Ziegelhausen - Information der Verwaltung
 
8 Verschiedenes
 

nach oben 
 
 
 


Februar
2022:
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Rudolph-Stratz-Weg wird  ab 28. Februar 2022 gesperrt
Erste Etappe von insgesamt drei Bauabschnitten
 
Bauarbeiten im Rudolph-Stratz-Weg: Im Zuge einer Kanalerneuerung auf rund 80 Metern wird die Straße von Montag, 28. Februar 2022, bis voraussichtlich Ende Oktober 2022 vollgesperrt. Die Durchfahrt ist montags bis freitags, jeweils von 8 bis 17 Uhr, nicht möglich. Nach 17 Uhr, samstags sowie an Sonn- und Feiertagen werden die Gräben verfüllt und Absperrungen soweit umgestellt, damit Anwohnende zu ihren Grundstücken fahren können. Von den Arbeiten betroffen ist auch die angrenzende Reinhard-Hoppe-Straße, die als Baubereich dient.
 
Die Arbeiten im Rudolph-Stratz-Weg bilden die erste Etappe von insgesamt drei Bauabschnitten. Zusätzlich zu den Kanalauswechslungen übernehmen die Stadtbetriebe Heidelberg das Verlegung einer Wasserleitung im Rudolph-Stratz-Weg und in der Reinhard-Hoppe-Straße. In diesem Zusammenhang werden durch die Stadtwerke Heidelberg Gas- und Stromleitungen erneuert sowie sogenannte Speed Pipes als Vorbereitung für den Einzug von Glasfasern verlegt. Im Anschluss saniert die Stadt Heidelberg im Zuge des Straßenerneuerungsprogramms die Straßenflächen. Um Synergieeffekte zu nutzen, werden die Maßnahmen im Rudolph-Stratz-Weg und in der Reinhard-Hoppe-Straße zu einer Baumaßnahme zusammengefasst, deren Fertigstellung für 2024 geplant ist. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,2 Millionen Euro
.
Die Umleitung erfolgt über Friedhofweg und Moselbrunnenweg.
Fußgängerinnen und Fußgänger können die Baustelle jederzeit passieren.
 

nach oben 
 
Information von der Stadt Heidelberg:
In HD-Ziegelhausen beginnt in zwei benachbarten Straßen eine neue Baustelle:
1. Rudolph-Stratz-Weg: Vollsperrung werktags jeweils von 8-17 Uhr ab 28.02.2022 bis voraussichtlich Ende 09/2022.
2. Reinhard-Hoppe-Straße: ab voraussichtlich frühestens 09/2022 bis 08/2024 (wir informieren)
 
Beauftragte Baufirma ist Jean Bratengeier aus Mannheim.
 

 

 
Unbekannter beschädigt geparkten Pkw und geht …
/ via polizeibericht hd /
Polizeipräsidium Mannheim
Heidelberg-Ziegelhausen (ots)
Am Mittwochmittag zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen in der Kleingemünder Straße ordnungsgemäß geparkten schwarzen BMW und entfernte sich hiernach von der Unfallstelle, ohne den verursachten Schaden zu melden.
Der hierdurch entstandene Unfallschaden beläuft sich auf rund 2.000,- EUR.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Heidelberg unter der Telefonnummer 0621 174-4111 in Verbindung zu setzen.
 
Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mannheim
Vanessa Scherger
Tel.: 0621 174-1111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.polizei-bw.de
 

 
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Ziegelhäuser Brücke: Erste Schritte in Richtung des Neubaus sind gemacht
Varianten für weitere Planung festgelegt / Konkrete Entwürfe werden jetzt ausgearbeitet
 
Die Ziegelhäuser Brücke wird neu gebaut. Erste Schritte in Richtung des Neubaus sind jetzt unternommen: Der Gemeinderat hat am 10. Februar 2022 mit großer Mehrheit beschlossen, die bestehenden Entwürfe weiterzuverfolgen. Hierfür hatte die Stadt verschiedene Planungsvarianten für den Querschnitt der Brücke selbst und die Anschlussbereiche in Ziegelhausen und Schlierbach ausgearbeitet, die seit Juli 2021 in städtischen Gremien diskutiert wurden. Vorab konnten Bürgerinnen und Bürger unter anderem bei einer digitalen Veranstaltung die Planungen einsehen und Fragen stellen. In welcher Art und Weise der Ersatzneubau genau erstellt wird, prüft ein externes Planungsbüro im nun folgenden Planungsprozess. Dafür wurden vorab die grundsätzlichen Möglichkeiten hinsichtlich Querschnittsaufteilung und Verkehrsbeziehungen ausgelotet. Die Stadt bereitet dafür die genaue Aufgabenstellung und Ausschreibung vor. Ziel ist es, die Planungen für den Neubau bis spätestens 2028 abzuschließen, damit im Anschluss mit dem Bau begonnen werden kann.
 
Mit dem Neubau der Brücke soll diese wieder dauerhaft und sicher ihrer Erschließungsfunktion gerecht werden. Dabei werden die bestehenden Verkehrsverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmenden verbessert. Im Fokus der Planungen steht eine sichere und barrierefreie Führung der Radfahrenden sowie Fußgängerinnen und Fußgänger. Die wichtige Verbindung zwischen den Stadtteilen Ziegelhausen und Schlierbach sowie die Erreichbarkeit des S-Bahnhofs Schlierbach/Ziegelhausen werden dadurch attraktiver. Mit dem Brückenneubau werden gleichzeitig bauliche Verbesserungen, wie etwa Lärmschutz für Anwohnende, umgesetzt.
 
Während die Vorzugsvariante der Verwaltung die Führung des Rad- und Gehwegs auf der westlichen Seite (zur Innenstadt hin) vorsieht, zeigte sich im politischen Diskurs tendenziell der Vorzug zu einer Lösung mit beidseitigem Radangebot. Mit der Aufnahme der Planung zur Brücke werden die Lösungen im Weiteren vertieft.
 
Aufgrund einer Engstelle von rund zwölf Metern liegen verkehrsplanerische Überlegungen für Szenarien ohne und mit Überbauungsrecht vor – das Letztgenannte würde einen Grundstücksankauf notwendig machen. Aus diesem Grund laufen Gespräche mit sechs angrenzenden Grundstücksparteien. Die Entwürfe für diesen Abschnitt werden im nächsten Planungsschritt im Detail untersucht.
 
Kontakt bei Fragen
Bei Fragen von Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere Anwohnenden, steht die Stadt als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Diese können sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.
 
Hintergrund: Ziegelhäuser Brücke
Die Ziegelhäuser Brücke wurde 1954 als Spannbetonbrücke errichtet und ist für die heutigen Verkehrsverhältnisse statisch unterdimensioniert. Der Ersatzneubau der vorhandenen Brücke ist wegen des Alters, des schlechten baulichen Zustandes und der mangelhaften Tragfähigkeit zwingend notwendig. Bei der Standortuntersuchung hat sich herausgestellt, dass am bisherigen Brückenstandort die geringsten Hochwasserrisiken bestehen. Außerdem hatte eine Untersuchung mit dem Heidelberger Verkehrsmodell ergeben, dass über die Ziegelhäuser Brücke an ihrem aktuellen Standort die heutigen und künftigen Verkehrsströme am besten abgewickelt sowie alle grundsätzlichen Wegebeziehungen erhalten bleiben. Die Nähe zum S-Bahnhof Schlierbach/Ziegelhausen bleibt ebenfalls erhalten. Aufgrund der beeinträchtigten Tragfähigkeit der Brücke sind der Planungs- und Bauprozess so kurz wie möglich zu halten.
Seit März 2020 dürfen nur noch Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen die Brücke befahren. Vereinzelte Überfahrten von Bussen oder Rettungsfahrzeugen sind möglich. Es gilt Tempo 30. Seit Ende 2020 wird auch das Verformungsverhalten der Brücke bei Temperaturschwankungen elektronisch überwacht. Zudem wurde ein Blitzer zur Überwachung der Gewichts- und Geschwindigkeitsbeschränkung installiert. Mit diesem Maßnahmenbündel soll gewährleistet werden, dass die Ziegelhäuser Brücke bis zum Ersatzneubau eingeschränkt nutzbar bleibt.
 

 
 
Stromausfall in Ziegelhausen wird behoben
/ via swh /
 
Ausfall gegen 23 Uhr. Arbeit an Wiederversorgung läuft.
Am Sonntag, den 6. Februar 2022, gegen 23 Uhr kam es in der Kleingemünder Straße und in der Brahmsstraße, Heidelberg-Ziegelhausen, zu einem Stromausfall bei circa 30 Häusern. Die Stadtwerke Heidelberg sind vor Ort und arbeiten an einer Wiederversorgung. Die Ursache für den Ausfall ist ein aufgrund des Sturms umgestürzter Baum.
 

 

 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Schulbergweg in Ziegelhausen: Fünftägige Sperrung aufgrund von Restarbeiten
 
Im Schulbergweg muss der Asphalt auf einem Teilstück der Fahrbahn ausgetauscht werden. Dafür wird von Montag bis Freitag, 14. bis 18. Februar 2022, der Abschnitt zwischen den Hausnummern 2 und 6 gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Die Buslinie 36 wird vom Friedhofweg über den Schönauer Abtweg und Karl-Christ-Straße auf den Schulbergweg (und umgekehrt) umgeleitet.
 
Die Bauarbeiten im Schulbergweg waren kurz vor Weihnachten 2021 beendet worden. Da damals ein Fahrbahnabschnitt aufgrund von Asphalt-Lieferproblemen nicht vollendet werden konnte, erfolgt dessen Fertigstellung nun im Anschluss der Arbeiten – wie im Dezember 2021 bereits angekündigt.
 
Ausblick: Bauarbeiten im Jahr 2022
Ausbau und Erneuerung von Leitungen werden im Stadtteil Ziegelhausen zum Jahresanfang 2022 fortgesetzt: Im Friedhofweg und in der Reinhard-Hoppe-Straße erfolgt der Glasfaserausbau. Ab März 2022 bis voraussichtlich Ende 2024 werden Straße, Kanal und Leitungen im Rudolf-Stratz-Weg und in der Reinhard-Hoppe-Straße erneuert. Die Stadt informiert Anwohnerinnen und Anwohner vor Baustart.
 

 
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Karlshütte im Ziegelhäuser Stadtwald gesperrt
 
Aus Sicherheitsgründen ist die Karlshütte im Ziegelhäuser Stadtwald seit 1. Februar 2022 bis auf Weiteres gesperrt. Beim letzten Sturm ist im Wipfel einer der beiden großen Roteichen vor der Hütte ein Ast abgebrochen. Unter den Bäumen besteht derzeit akute Lebensgefahr durch herabstürzende Äste. Die beiden alten Bäume sind von einem Pilz befallen, der die Holzstruktur angreift. Daher müssen sie in den nächsten Wochen intensiv auf ihre Standfestigkeit hin überprüft werden. Anschließend müssen beide Bäume aus Sicherheitsgründen zurückgeschnitten werden. Je nach Schwere der Schädigung müssen dabei entweder nur einzelne Äste oder jeweils die gesamte Baumkrone entfernt werden. Das Ziel ist es, zumindest die Stämme der Bäume noch für mehrere Jahre zu erhalten. Sobald die Verkehrssicherungsmaßnahme beendet ist, ist die Hütte wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich.
 

 
Januar
2022:
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Bürgerämter: Reguläre Öffnungszeiten gelten wieder ab 10. Januar
 
In den Bürgerämtern der Stadt Heidelberg gelten ab Montag, 10. Januar 2022, wieder die regulären Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten waren im September 2021 geändert worden, weil mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeit gewechselt hatten und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bürgerämtern aufgenommen wurden. Die neuen Beschäftigten benötigten für das qualitativ anspruchsvolle und breit gefächerte Aufgabenprofil der Bürgerämter eine längere Einarbeitungsphase. Weitere Informationen im Internet unter www.heidelberg.de/buergerservice.
 
Der Zugang zu allen Bürgerämtern und Verwaltungsgebäuden ist grundsätzlich nur mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) möglich. In allen Bürgerämtern und sonstigen städtischen Gebäuden muss weiterhin eine medizinische Maske getragen werden. Die Stadt bittet darum, FFP2-Masken oder vergleichbare Modelle zu nutzen. In Verwaltungsgebäuden ohne zentrale Eingangskontrolle melden sich Bürgerinnen und Bürger bitte telefonisch vor Zugang bei ihrer Ansprechperson an oder klingeln. Sie werden dann am Eingang abgeholt. Ein Aushang am Eingang informiert über die telefonische Erreichbarkeit.
 
Die Stadt Heidelberg bittet darum, persönliche Besuche und Vorsprachen auf das Notwendigste zu beschränken. Wo immer es möglich ist, sollten Angelegenheiten schriftlich, telefonisch oder auf digitalem Weg erledigt oder besprochen werden und Unterlagen nicht persönlich, sondern per Post oder E-Mail eingereicht werden. Bei allen Bürgerämtern ist auch ein direkter Post-Einwurf möglich. E-Mail-Adressen und Postanschriften sowie die Öffnungszeiten der Bürgerämter sind im Internet unter www.heidelberg.de/buergeramt zu finden. Ein großer Teil der städtischen Dienstleistungen kann über Online-Services genutzt werden: Zahlreiche Formulare stehen unter www.heidelberg.de/formulare zur Verfügung.
 
Eine Übersicht der Öffnungszeiten für die einzelnen Bürgerämter ist dem heutigen Pressedienst als PDF-Datei angehängt.
 

nach oben 
 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Abholung der Weihnachtsbäume im Januar 2022
 
Anfang Januar 2022 sammeln Jugendvereine und die Müllabfuhr der Stadt Heidelberg die Weihnachtsbäume in den Stadtteilen ein. Die Bäume müssen zur Abholung morgens am Straßenrand bereitliegen. Weil die Christbäume gehäckselt und kompostiert werden, können nur solche Bäume mitgenommen werden, die völlig frei von Weihnachtsschmuck sind. Vor allem Lametta muss restlos entfernt sein. Die Länge der Christbäume ist auf maximal 2,50 Meter begrenzt.
Die Straßensammlung findet zu den unten genannten Terminen statt. Weihnachtsbäume können auch jederzeit bei den Heidelberger Recyclinghöfen kostenlos abgegeben werden: montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr (Recyclinghöfe Kirchheim und Wieblingen durchgehend), samstags von 8 bis 15 Uhr. Am 6. Januar (Heilige Drei Könige) sind die Recyclinghöfe geschlossen.
 
Abholung durch Vereine/Organisationen
Hier werden die Christbäume durch die örtlichen Vereine am Samstag, 8. Januar 2022, abgeholt. Die Bäume müssen dafür bis 8 Uhr bereitliegen.
  • Kirchheim (ohne Höllenstein): Samstag, 8. Januar 2022, durch die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) Kirchheim
  • Wieblingen (einschließlich Grenzhof, ohne Ochsenkopf): Samstag, 8. Januar 2022, durch die Evangelische Jugend Wieblingen
 
Abholung durch die städtische Müllabfuhr
In folgenden Stadtteilen holt die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg die Christbäume in der ersten und zweiten Kalenderwoche 2022 ab. Die Bäume müssen am Entsorgungstag bis 6 Uhr am Straßenrand öffentlicher Straßen bereitliegen, die für Abholfahrzeuge befahrbar sind.
 
  • Altstadt: Mittwoch, 12. Januar 2022
  • Bahnstadt: Freitag, 7. Januar 2022; die Bäume müssen aus den Stichstraßen zur Promenade an den Langen Anger bereitgelegt werden
  • Bergheim (einschließlich Ochsenkopf): Montag, 10. Januar 2022
  • Boxberg, Emmertsgrund: Freitag, 7. Januar 2022
  • Handschuhsheim: Donnerstag, 13. Januar 2022
  • Neuenheim: Freitag, 14. Januar 2022
  • Pfaffengrund: Dienstag, 11. Januar 2022
  • Rohrbach (einschließlich Höllenstein), Südstadt: Samstag, 8. Januar 2022
  • Schlierbach: Freitag, 7. Januar 2022
  • Weststadt: Montag, 10. Januar 2022
  • Ziegelhausen: Samstag, 8. Januar 2022
 


 
Presseinformation der Stadt Heidelberg
Terminverschiebung der Müllabfuhr wegen Feiertag
 
Aufgrund des Feiertags „Heilige Drei Könige“ am Donnerstag, 6. Januar 2022, verschieben sich in der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres die Abholtermine der Müllabfuhr. Die Verschiebungen betreffen immer die Restmüll-, Bioabfall- und Papierbehälter, die Gelben Säcke/Gelben Tonnen sowie die Papierbündelsammlung, Glas- und Speisereste-Entsorgung für Gewerbe.
 
Die Termine der Müllabfuhr verschieben sich
  • von Donnerstag, 6. Januar, auf Freitag, 7. Januar, und
  • von Freitag, 7. Januar, auf Samstag, 8. Januar 2022.
 
Die städtischen Recyclinghöfe bleiben am Feiertag „Heilige Drei Könige“, 6. Januar, geschlossen
 


  Der Stadtteilverein wünscht Ihnen ein gesundes neues Jahr 2022

 
 
 nach oben
   
© 2022 Stadtteilverein Ziegelhausen und Peterstal e.V.