Drucken

Aktuelles rund um Ziegelhausen und Heidelberg

 

Januar 2018: Hochwasser in Heidelberg
Presseinformation der Stadt Heidelberg
B 37 an der Alten Brücke seit 6 Uhr am Freitag überflutet / Pegel soll ab Freitagabend wieder sinken
Der Neckar in Heidelberg ist nach den Niederschlägen der vergangenen Tage am Freitagmorgen gegen 6 Uhr über die Ufer getreten. Die Bundesstraße B 37 ist in Höhe der Alten Brücke aktuell überflutet und gesperrt. In Wieblingen werden am Neckarhamm im Bereich des Kraftwerks Stege aufgebaut, damit Anwohner auf trockenen Wegen in ihre Häuser gelangen können. Der Wasserspielplatz auf der Neckarwiese ist vorsorglich gesperrt.
Der Pegelstand liegt aktuell bei rund 4,25 Meter (Stand:15.00 Uhr) und steigt weiter – laut Prognose wird der Scheitelpunkt am Freitagabend bei etwa 4,30 Meter erwartet (Normalpegel rund 2,20 Meter). Danach soll der Pegelstand wieder zurückgehen.
Auswirkungen

nach oben
  Nach Hangrutsch: Straße Am Bächenbuckel bleibt vorerst gesperrt
/ via Stadt Heidelberg /
Nach einem Hangrutsch in der Nacht auf Silvester muss die Straße Am Bächenbuckel im Stadtteil Ziegelhausen vorerst gesperrt bleiben. Die Stadt Heidelberg hat einen Prüfstatiker und einen Geologen beauftragt, den Hang zu untersuchen. Bis die Ergebnisse vorliegen, eventuell notwendige Maßnahmen umgesetzt und die Aufräumarbeiten abgeschlossen sind, bleibt der Abschnitt zwischen Hausnummer 7 und Hausnummer 9 für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung gilt ebenso für Fußgänger, da ein weiteres Rutschen des Hanges nicht ausgeschlossen werden kann.
Vom Urteil des Statikers hängt es auch ab, ob Anwohner gefahrlos in ihren Häusern bleiben können. Die Feuerwehr Heidelberg musste in der Nacht auf Sonntag die Bewohner eines Hauses mit einer Drehleiter in Sicherheit bringen, da bei dem Hangrutsch unter anderem die Eingangstreppe mitgerissen wurde. Auch das Technische Hilfswerk war im Einsatz.

   nach oben